romania

PANORAMA HERMANNSTADT

PANORAMA HERMANNSTADT bietet als selbständiges vizuelles Instrument seinerseits Einblick in einen Abschnitt künstlerischen Reflektierens und Schaffens des Fotografen in einer Lebenskulisse, in der alle seine Sujets enthalten sind. Die Lebenswelt des Künstlers ist eine Stadt, ein Kontinuum des Werdens und Vergehens, dessen abrupte Wandlungsprozesse, gesteuerte Wachstumsschübe und verborgene Lebensenergien mitunter große Umbrüche und schmerzende Bruchstellen aufweisen. Eine Dimension der Ausstellung ist die einer Bildchronik dieser Stadt: die topographisch weit gespannte Bebilderung der Stadt und ihres „Bios” in einem überschaubaren Zeitraum, das beharrliche Registrieren der latenten und aktiven Bruchstellen und Veränderungen. Die umfassende Bebilderung der Stadt, die den Blick auf ganz bestimmte Momente der Entwicklung, Phasen eines Umbruchs, Bruchstellen und verortete Geschehen lenkt, gibt der Ausstellung den Charakter einer Stadttopographie. Dargestellt wird die Stadt mit ihrem Eigenleben, ihrem Metabolismus. Sie hat Ressourcen, Bedürfnisse und Werte, ist Ort des Segens und der Not, des Versagens. Die Ausstellung zeigt die Stadt als Ort gemeinsamen Lebens, Überlebens und Erlebens, die Stadt, die dem Individuum durch die Gemeinschaft eine zusätzliche Chance gibt.

Heidrun König
© Stefan Jammer